Versiegelung und UV-Schutz

Versiegelungssprays UV Schutz

Ein Vergleich und Langzeittest

Wie man seine Alkoholtinte Bilder am besten fixiert bzw. versiegelt und schützt, ist in Deutschland ein schwieriges Thema und die häufigste Frage, die mir von anderen Alcohol Ink Künstlern bisher gestellt wurde.

Daher habe ich am 7.5.2021 einen Vergleichs- und Langzeittest mit verschiedenen Sprays begonnen und werde diesen Artikel, über mehrere Monate (Mai-September 2021) aktualisieren.

Verwendet wurden Versiegelungssprays mit integriertem UV Schutz:

  • Lukas Sprühfilm Glanz (11,99€ 400ml)
  • Guardi Sprühfilm glänzend (8,65€ 400ml)
  • Schmincke Universal-Firnis glänzend (15,45€ 400ml)
  • Kreul Fixierspray glänzend (11,79€ 150ml)
    Preisangaben von Mai 2021

Um den Test ausführlich zu gestalten wurden auch zwei verschiedene Papiere verwendet:

  • Frisk Yupo Paper
  • Zenith Art

und auch zwei verschiedene Tintenmarken:

  • Octopus Fluids: Emerald/Fuchsia/Lagoon/Shadow
  • Stylefilemarker Refill: Vermillion 360/Emerald Green 642/Cool Grey CG6

5.5.2021

Auftrag der Tinten auf das Papier, in sehr verdünnter und weniger verdünnter Form. Verdünnt wurde mit 99,9% igem Isopropanol.

7.5.2021

Versiegelung der Papiere und Befestigung an einem Platz mit direkter Sonneneinstrahlung. Es soll ein Test unter extremen Bedingungen werden.

– Lukas Sprühfilm Glanz
Wie Farbspray, gleichmäßiger Auftrag, feine Verteilung, Geruch nach Trocknen verflogen. Farbveränderung bei manchen Tinten.

– Guardi Sprühfilm glänzend
Wie Flüssigkeit, strengerer Geruch, eher Tropfen als Nebel, keine gleichmäßige Verteilung, riecht noch nach Trocknen. Farbveränderung bei manchen Tinten. Für strukturierte Oberflächen wie Leinwand besser geeignet als für glatte Oberflächen.

– Schmincke Universal-Firnis glänzend
Wie Flüssigkeit, sehr strengerer Geruch, eher Tropfen als Nebel, keine gleichmäßige Verteilung, riecht noch nach Trocknen stark(!), Fleckiger Auftrag, besonders bei Stylefile. Farbveränderung bei manchen Tinten. Für strukturierte Oberflächen wie Leinwand besser geeignet als für glatte Oberflächen.

– Kreul Fixierspray glänzend
Feiner Nebel, gleichmäßiger Auftrag, kaum Geruch, nach Trocken noch minimal Geruch.
Beste Farberhaltung, keine Verfärbung selbst bei „schwierigen Farben“ gleichmäßigste dünne Verteilung.
Mein Favorit!

Langzeittest

Scans

für den direkten Vergleich ohne Licht- und Farbeinwirkungen durch das Fotografieren werden die Farbproben monatlich gescannt:


5.6.2021

Schon nach dem ersten richtig sonnigen Tag zeigte sich besonders bei den Stylefile Marker Farben eine deutliche Farbveränderung. Das Rot ist kaum mehr als solches zu erkennen, eher ein Orange-Gelb. Grün ist sehr blaustichig geworden. Das Graublau hat sich am wenigsten verändert.

Die Farben von Octopus haben sich noch nicht so stark verändert. Hier ist das Lila in dünner Konzentration am stärksten verblasst, Grün und Blau sind etwas weniger intensiv, am farbstabilsten ist hier bisher Fuchsia.

Ein Unterschied zwischen den Papiersorten ist für beide Tinten gleichermaßen zu erkennen. Auf Yupo ist die Entfärbung nicht ganz so stark wie auf dem synthetischen Papier von Zenith.

Mich überrascht am meisten, dass es zwischen den Sprays kaum einen sichtbaren Unterschied gibt und besonders, dass es auch keinen Unterschied zu den Teststreifen ohne jeglichen Schutz gibt.
Vielleicht zeigt sich hier ja in den nächsten Monaten noch eine Veränderung!?

Die Positionen „oben und unten“ der Blätter am Schrank wurden nun getauscht und gedreht, damit jedes Blatt eine vergleichbare Strahlung abbekommt.


4.7.2021

Im letzten Monat hat es viel geregnet und war bewölkt, aber es gab doch einige sonnige Tage.
Die weiteren Veränderungen der Farben sind nicht ganz so deutlich wie am Anfang, aber doch sichtbar.

Bei Stylefile ist das Rot nun komplett Gelb und in starker Verdünnung kaum mehr zu erkennen. Grün ist noch blaustichiger geworden. Das Graublau hat sich am wenigsten verändert, ist nun aber auch heller.

Die Farben von Octopus haben sich zum letzten Monat kaum verändert. Nur das Lila in dünner Konzentration ist komplett verblasst, Grün und Blau sind etwas weniger intensiv, am farbstabilsten ist hier auch weiterhin Fuchsia.

Ein Unterschied zwischen den Papiersorten ist für beide Tinten inzwischen nicht mehr zu erkennen.
Auch bei den Sprays sticht keines heraus, das einen klaren Farbschutz zeigt.

Die Positionen „oben und unten“ der Blätter am Schrank wurden wieder getauscht und gedreht, damit jedes Blatt eine vergleichbare Strahlung abbekommt.

Was mir nun erst aufgefallen ist: Nur bei Lukas und Kreul wird angegeben, dass es sich um UV-Schutz für die Farben handelt. Bei denen von Schmincke und Guardi bezieht sich das „mit UV-Schutz“ wohl auf die Beständigkeit des Firnis ohne Vergilben und nicht auf das Verblassen der Bilder. Eindeutig ist das jedoch nicht geschrieben. Ich bin daher bisher von Kombisprays ausgegangen.

Weitere Planung: Inzwischen habe ich noch zwei weitere Sprays der Marke „Molotow“ gekauft. Es handelt sich hier um separate Sprays von Acryl und UV-Schutz und nicht um Kombi-Sprays wie hier (zumindest angenommen wurde siehe vorheriger Absatz).
Diese werden in einem weiteren Beitrag https://tansch-art.de/versiegelung-und-uv-schutz-molotow/ vorgestellt und auch ein Langzeittest durchgeführt.

4.8.2021

Im letzten Monat hat es leider wieder viel geregnet und war bewölkt- was für ein Sommer 2021. Die weiteren Veränderungen der Farben sind nur minimal sichtbar.

Bei Stylefile sind die Farben noch etwas heller geworden, der Unterschied zum Vormonat ist aber kaum zu sehen.

Die Farben von Octopus haben sich zum letzten Monat auch kaum verändert. Lila ist noch etwas mehr verblasst, nur bei Schmincke ist es noch als lila erkennbar, hier wurde aber auch die stärkste Konzentration aufgetragen, was auch auf den Ursprungsbildern vor dem Versiegeln zu sehen ist.

Die Positionen „oben und unten“ der Blätter am Schrank wurden wieder getauscht und gedreht, damit jedes Blatt eine vergleichbare Strahlung abbekommt.

5.9.2021

Endlich Sonnenschein, die letzten Tage haben die Bilder nochmals ordenlich Sonnenstrahlen abbekommen.

Sowohl bei Stylefile als auch Octopus sind nun keine Unterschiede in den Scans mehr erkennbar, der Test wird daher nach 4 Monaten beendet.

Fazit:

Im direkten Vergleich sieht man, dass die Farbintensität bei allen Alkoholtinten über die Zeit sehr abgenommen hat. Einen großen Unterschied zwischen unversiegelten und versiegelten Farben sieht man kaum. Keines der Schutzsprays konnten den extremen Bedingungen standhalten.
Am stabilsten zeigten sich die grüne Farbe von Stylefile Markers und das Rot von Octopus Fluids.

Die Empfehlung ein Kunstwerk hinter UV-Schutz Glas zu rahmen und es nicht in direkter Sonneneinstrahlung zu platzieren gilt daher auch für versiegelte Bilder. Bei den Bildern, die ich verkaufe liegt dieser Hinweis als Flyer bei.

Hast Du auch schon verschiedene Schutzsprays ausprobiert?
Ich freue mich über Deinen Kommentar mit Deiner Erfahrung! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.